Flamenco, modischer denn je

Flamenco ist die typische Musik und Tanz Andalusiens. Es ist weltweit bekannt und eine zutiefst bewunderte Kunst, die Grenzen überschreitet. Dieser wurde von einer Vielzahl von Trends aufgesaugt, ohne seine Persönlichkeit zu verlieren. Aber das vielleicht wichtigste Merkmal ist die starke Bindung, die es an sein Publikum bindet, das es auf eine sentimentale und emotionale Weise lebt. Diese Sensibilität trifft direkt ins Herz, selbst bei denen, die sie zum ersten Mal entdecken. So wird sie als „arte jondo“ bezeichnet, da sie in die tiefsten Gefühle eintaucht oder als „arte gitano“ (Zigeunerkunst) aufgrund ihres Einflusses auf ihre Entstehung und Entwicklung.

Flamenco ist das Ergebnis einer Summe von Musikkulturen, die sich in Spanien über zwei Jahrhunderte entwickelt haben: jüdische Musik, arabische Musik, spanische Musik, die alte andalusische Musik und natürlich Zigeunermusik.

Beim Flamenco sind die Gefühle wichtiger als die Ästhetik. Die Fähigkeit des Künstlers, das Publikum zu erreichen und Emotionen zu erzeugen, ist äußerst wichtig. Tatsächlich beginnt das Lied mit einem erbärmlichen Wimmern, bekannt als „quejío“, das hilft, die Stimme des Sängers zu stimmen und den Hörer emotional vorzubereiten. Der Flamencotanz ist sehr ausdrucksstark und hängt ganz von der Gitarre ab, die den Takt und den Rhythmus liefert. Dies ist ein introvertierter, individueller Tanz voller Gefühle und Improvisation. Der „Toque Flamenco“ richtet seine Aufmerksamkeit auf die andalusische Zigeunergitarre, die zu ihrer avantgardistischsten und bewunderten Facette geworden ist. Neben der Gitarre spielen andere Instrumente (wie das Schlagzeug) und Begleitungen (wie das Klatschen) eine wichtige Rolle.

Es gibt Tausende von Touristen, die nach Spanien kommen, um diese schöne Kunst zu genießen. Aber es gibt viele Künstler, die Flamenco über die spanischen Grenzen exportieren. Darüber hinaus verbreiten die Massenmedien ihre Macht über die fünf Kontinente. Trotz dieser Universalität ist Andalusien nach wie vor seine Wiege und seine Hauptstadt

Heutzutage verschmilzt Flamenco mit anderen Musikstilen. Manche Leute meinen, dass der Wunsch nach Erneuerung und die übermäßige Orchestrierung gegenüber der Musik des Flamenco an Authentizität verloren haben. Aber einige Bands wie Pata Negra, Ketama, Navajita Plateá, Ojos de Brujo usw. haben bewiesen, dass der neue Flamenco sehr selbstbewusst ist. Sie haben den reinen Flamenco mit Elementen aus Jazz, Salsa, Pop oder Rock verschmolzen. Dennoch gibt es Meinungen für und gegen diesen aufkommenden Stil.

So oder so ist diese Kunst in Mode. Sowohl jondo als auch die neuen gewinnen weltweit Fans. Möchten Sie seinen reinsten Stil entdecken? Reisen Sie nach Andalusien und entdecken Sie es. Übernachten Sie in Sevilla Apartments und hören Sie zu: Sevilla klingt wie Flamenco!


Source by Diana Roig

About admin

Check Also

Das Zeitalter der Rap-Beats und -Musik

Die Welt hat im Laufe der Geschichte viele Veränderungen erlebt, aber keine andere als die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ads2

Recent Comments

Keine Kommentare vorhanden.